Zahnimplantate


Wenn Sie wegen Zahnproblemen, entweder aufgrund Verschlechterung der Zähne oder vielleicht einem fehlenden Zahn leiden, kann Ihr Problem erfolgreich heutzutage durch zahnärztliche Implantologie gelöst werden.

Das Zahnimplantat wird im Bereich des ursprünglichen Zahn gesetzt, und übernimmt alle durchgefürhte Tätigkeiten und dessen Funktion mit Leichtigkeit und ohne Komplikationen.

Es gibt verschiedene Typen von Zahnimplantaten. In der heutigen dentalen Implantologie hat sich bei allen Implantatsystemen die enossale Lage durchgesetzt. Diese Art von Implantat dringt in die Knochen und zwingt den Prozess der Osseointegration. Implantate können für einen oder mehrere aufeinanderfolgende Zähne verwendet werden.

Dieser ganze Vorgang kann am gleichen Tag erfolgreich durchgeführt werden.

Bisher konnten Implantate aus Reintitan eingesetzt werden – nun hat der Patient die Möglichkeit, sich für Implantate aus metallfreiem Zirkonoxyd zu entscheiden. Diese Alternative bietet sogar ein wichtigen Vorteil, keine allergische Reaktionen.

Mit zunehmendem Alter und fehlende Zähne kann Knochenverlust auftreten und es gibt Patienten, deren Knochen nicht in der Lage sind, das Implantat zu vertragen; in diesen Fällen ist eine Knochentransplantation die beste Lösung, um anschließend, die  Implantationsprozedur zu durchführen.

In den meisten Fällen können Implantate zwischen 10 und 20 Jahren dauern, je nach Behandlung, Pflege und Mundhygiene des Patienten, wobei es bei der Zahnpflege wesentlich zur Verhinderung und Prävention periimplantärer Komplikationen hilft.

Andere Ursachen für Zahnimplantat Verschlechterung:

  • Medikamente
  • Zigaretten
  • Altersbedingte Kieferknochenschwund
  • Titan-Allergie

Canary Medical Key informiert Sie über die verschiedenen Zentren und Preise auf den Kanarischen Inseln.